Schwimmendes Schachturnier

martinimarkt

Jahreshauptversammlung

 

 

6. Schwimmendes Schachturnier am 27.4.2019

Trotz zuerst sehr widriger Wetterverhältnisse kamen 94 Spieler und Spielerinnen zum Schnellschachturnier auf die „Vöcklabruck“ – dem größten Schiff der Attersee-Flotte. Während das Schiff eine ruhige Runde am Attersee zog, kämpften Jung und Alt in einer Klasse um die wertvollen Punkte der ersten 4 Runden. Danach gab es eine Stärkung auf der Promenade. Der vom Verein „Schach-am-Attersee“ zubereitete Jungschweinebraten aus der Kiste fand sehr guten Anklang. Das Catering konnte dank der guten Vorbereitung durch die freiwilligen Helfer rasch durchgeführt werden, sodass die „Vöcklabruck“ pünktlich um 14 Uhr wieder ablegen konnte. Es folgten die 3 letzten Runden. Nun war jeder halbe Punkt besonders wichtig, da beim Schweizer-System punktegleiche Spieler zusammengelost werden und der Gewinn einer Partie für viele Ränge nach vorne sorgt. In der letzten Runde scharrten sich daher die Zuseher um die ersten Bretter, wobei sich Dr. DI. Rolletschek gegen Mag. Schein etwas entspannter fühlen konnte, da ihm bereits ein Unentschieden zum Sieg gereicht hätte. Er gewann die Partie aber und wurde nebst Tagessieger auch bester Senior des Turnieres. Den zweiten Rang belegte Joachim Dornauer und Dritter wurde Rangel Fernandez aus Mexiko. Erstmals gab es für den Turniersieger einen außergewöhnlichen Pokal aus Holz in Form eines Schachkönigs. Die weitere Reihung kann man im Internet unter
http://chess-results.com/tnr407294.aspx?lan=0&art=4&turdet=YES sehen.
Aufgrund fehlender FIDE-ID-Nummern sehr vieler Spieler konnte keine internationale ELO-Schnellschachwertung durchgeführt werden. Wir entschuldigen uns dafür und bitten um Verständnis.
Ein besonderer Dank gilt den 10 Spielern vom Verein TSV Trostberg, die die weite Anreise aus Deutschland nicht scheuten. Daniela Geworgyan war mit 6 Jahren die jüngste Teilnehmerin und konnte mit einem Punkt heimreisen. Eindrücke vom Turnier kann man auf der Homepage von Schach am Attersee gewinnen.

Bild 2 Sieger:  v.l.n.r Obm. J. Lacher, Fernandez Rangel (3.), Dr. DI. Rolletschek, Joachim Dornauer (2.), Bgm. Reiter

Bild 3 ELO < 1900: v.l.n.r  Obm. J. Lacher, Manfred Edenhauser, Wolfgang Wenski, Sebastian Bauer, Bgm. Reiter

Bild 4 ELO < 1700; v.l.n.r Obm. J. Lacher, Stefan Weiss (1.), Stefan Preundler (2.), Bernhard Knaus (3.), Bgm. Reiter

Bild 5 ELO < 1500: v.l.n.r Obm. J. Lacher, Bgm. Reiter, Vicente Bugaho (3.), Michael Wimmer (1.), Stefan Kasbauer (2.)

Bild 6 Beste Dame: Chiara Polterauer

Zur Diaschau